Wie dat alle kam

Marcel Grzanna wurde 1973 im Ruhrgebiet geboren. Seine frühen Jahre verbrachte er weitgehend auf dem Teppichboden seines Kinderzimmers, um Fußballspiele mit einer Murmel in Echtzeit nachzuspielen und dabei live zu kommentieren. Seine Großtante Elvira glaubte damals schon, dass der Junge sicher einmal Reporter werden würde.

Tante Elvira war eine kluge Frau. Denn tatsächlich erfüllte der Junge die Prophezeiung und begann mit 20 Jahren als freier Mitarbeiter bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Später reiste er als Redakteur einer Nachrichtenagentur um die Welt, immer begleitet von dem Wunsch einmal im Ausland zu leben. 2007 dann Nägel mit Köpfen: Gemeinsam mit seiner heutigen Frau, der TV-Korrespondentin Pia Schrörs, lernte er Mandarin und zog nach China.

Dort lebten die beiden sechs Jahre in den Hutongs der Pekinger Altstadt und noch einmal drei Jahre in der ehemaligen französischen Konzession in Shanghai. Das Resultat: Ruhm, Ehre und Beschimpfungen sowieso zwei Kinder made in China.

2016 kehrte das Quartett der Volksrepublik den Rücken und lebt seitdem im südspanischen Málaga. Grzanna muss seitdem mit dem Vorurteil kämpfen, sein Arbeitstag beginne bei Gambas und Rotwein nicht vor halb eins in der Strandbar.

Eine Vielzahl seiner Texte erscheinen in der Süddeutschen Zeitung, im Tagesspiegel oder bei n-tv.de. Und das nächste Buch ist schon in der Mache.